Volkskrankheit Arthrose: Ursachen und Auswirkungen

Immer mehr Menschen klagen über Schmerzen in den Gelenken und längst ist nicht mehr ausschließlich die ältere Generation davon betroffen. Arthrose ist zu einer richtigen Volkskrankheit geworden und die Ursachen dafür sind so vielfältig wie die Behandlungsmöglichkeiten.

Die Ursachen

Arthrose gehört zu den idiopathischen Erkrankungen. Das bedeutet, dass bisher noch keine eindeutigen Ergebnisse zur Ursache dieser Krankheit vorliegen, doch man geht davon aus, dass verschiedene Faktoren sie begünstigen können. Die außerordentliche Belastung von Gelenken bei bestimmten Sportarten oder Berufen begünstigt den Abbau des gesunden, hyalinen Gelenkknorpels und auch bei starkem Übergewicht nutzen sich die Gelenke schneller ab. Zusätzlich können Medikamente das Bindegewebe irreversibel verändern und schädigen. Die Gyrasehemmer in einigen Antibiotika stehen seit längerem im Verdacht, bei Kindern und Jugendlichen das Bindegewebe um die Gelenke herum zu zerstören. Genetische Ursachen werden ebenfalls nicht ganz ausgeschlossen, da in Familien mit einem Betroffenen meist auch andere Angehörige im Laufe mehrerer Generationen an Arthrose erkranken. Weiterlesen →

Womit beschäftigt sich die Oralchirurgie?

Schöne Zähne sind für Menschen sehr wichtig. Dass die Zahngesundheit erhalten bleibt ist dabei selbstverständlich, doch auch die Karriere leidet sehr unter hässlichen Zähnen. Das strahlende Lächeln wird durch den Eindruck schlechter Zähne doch empfindlich gestört.

Der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt und eine gute Zahnpflege sind hierbei enorm wichtig. Der Zahnarzt hat zudem die Absicht, jeden gesunden und auch kranken Zahn im Mund zu erhalten. Hierzu gibt es vielfältige Möglichkeiten in der heutigen Medizin. Natürlich wird der Zahnarzt jede mögliche Methode ergreifen, um dem Patienten in einer Notlage zu helfen, doch manchmal versagt auch seine Kunst und hier muss dann ein Oralchirurg ans Werk gehen. Weiterlesen →

Augen lasern lassen – endlich besser sehen

Wo Brechkraftfehler für eine Fehlsichtigkeit des Auges verantwortlich sind, kann moderne Lasertechnik helfen. Dank der großen Präzision kann in Bereichen unter einem Tausendstel Millimeter gearbeitet werden und das erhöht die Chancen auf eine Korrektur deutlich. Seit den 1970er Jahren arbeiten Augenärzte mit der Lasertechnik und schon damals wurde abgelöste Netzhaut durch die gezielten Verbrennungen mit dem Laser wieder angeschweißt. Heute gibt es auch Kaltlicht-Laser mit denen Kurz- und Weitsichtigkeit bis zu minus 10 Dioptrien korrigiert werden können. Weiterlesen →

Gesundheitsportale im Internet beantworten wichtige Fragen

Müdigkeit macht sich bereits seit ein paar Tagen immer mehr bemerkbar und auch ein komischer Juckreiz will einfach nicht vergehen? Häufig stellt man an sich selbst Veränderungen fest, die ein wenig beunruhigen, aber eigentlich noch keinen Grund für einen Arztbesuch liefern. Genaueres möchte man trotzdem wissen und dann kommen die Gesundheitsportale im Internet ins Spiel. Sie halten eine Fülle von Informationen bereit und liefern häufig auch Anhaltspunkte, die für eine Änderung der Sichtweise sorgen. Vermeintlich unscheinbare Symptome können schließlich durch eine ernsthafte Erkrankung verursacht werden und wer online nachgelesen hat, dass ein Arztbesuch anzuraten ist, geht diesem Vorschlag gern nach. Weiterlesen →

Kreuzbandriss: Wichtige Informationen rund um die Op und die Behandlung

Kreuzbandrisse entstehen meist, wenn beim Laufen oder Springen plötzlich die Richtung gewechselt wird. Die Reißfestigkeit des Bandes wird überschritten und die Folge ist eine Ruptur. Meist ist das vordere Kreuzband davon betroffen und diese Verletzung ist auch die häufigste Bandverletzung im Knie. In einigen Fällen muss eine Operation erfolgen, weil das Kniegelenk durch Muskelaufbau nicht wieder stabilisiert werden konnte.

Verschiedene Operationsmethoden werden eingesetzt

Bei einem Kreuzbandriss können verschiedene Eingriffe notwendig werden. Die Ärzte unterscheiden hier nach dem Schweregrad der Verletzung und so kann eine Gelenksäuberung, eine Knorpelregeneration, eine Knorpel-Knochen-Transplantation oder eine Knorpelzellenzüchtung notwendig werden. Welche Knie OP für den Patienten die beste Möglichkeit darstellt, hängt auch vom Alter des Betroffenen ab und nach der Behandlung kann ein Zeitraum von bis zu 10 Wochen folgen, bei dem das Knie durch Gehstützen entlastet werden muss. Autofahren ist etwa sieben Wochen nach einer erfolgreichen Operation möglich. Vor allem Schmerz und Schwellungen, die noch nach acht bis zehn Wochen nach einer operativen Behandlung auftreten, zeigen deutlich, dass das Kreuzband noch weiter geschont werden muss und dann folgen auch Bestrahlungen oder Medikamente, um eine Besserung herbeizuführen. Weiterlesen →

Was ist zu tun bei Erektionsstörungen?

Erektionsstörungen können viele Ursachen haben. Häufig wird beobachtet, dass die Gründe hierfür in einem zu stressigen Arbeitsalltag liegen, dass Beziehungen nicht optimal geführt werden oder aber, dass die Ernährungsgewohnheiten nicht gesundheitsfördernd sind, sondern sich stattdessen negativ auf den Körper auswirken. Auch Stoffwechselerkrankung, wie beispielsweise die Diabetes, können als Gründe für Erektionsstörungen genannt werden. Häufig ist es jedoch vor allem das zunehmende Alter und die damit einhergehenden körperlichen Veränderungen, die sich auf diese Weise bemerkbar machen. Weiterlesen →

Der richtige Umgang mit chronischen Schmerzen

Immer mehr Menschen leiden unter sogenannten chronischen Schmerzen, d. h., sie haben tagein tagaus mit mehr oder weniger starken Schmerzen zu kämpfen, für die es vermeintlich keine Besserung und auch keine Heilung gibt.

Wer unter chronischen Schmerzen leidet, dessen Leben ist stark eingeschränkt und der Alltag ist meist nur mit einer Medikation zu bewältigen. Das wiederum hat jedoch die Folge, dass auch die inneren Organe, wie die Leber oder der Magen, häufig in Mitleidenschaft gezogen werden, sodass noch weitere gesundheitliche Probleme hinzukommen. Weiterlesen →

Welche Medikamente fallen unter den Begriff rezeptfrei?

Jedes Land hat hier seine eigenen Gesetze. Während es durchaus europäische Länder gibt, in denen die Antibabypille rezeptfrei über den Ladentisch gereicht wird, ist das in Deutschland anders. Um beim Beispiel zu bleiben: Hier müssen die Frauen mehrmals im Jahr ihren Frauenarzt aufsuchen, um ein Rezept für die Antibabypille zu bekommen. Bezahlt wird das Medikament jedoch – zumindest von der gesetzlichen Krankenkasse – nicht, sondern der Patient darf nicht nur die Praxisgebühr beim Arzt vierteljährlich entrichten, sondern auch den Preis für die Pille beim Apotheker. Online-Apotheken dürfen die Pille in Deutschland übrigens auch nur gegen Rezept ausliefern. Weiterlesen →

Traditionelle chinesische Medizin

Die Chinesen entwickeln seit mehr als 2000 Jahren ihre eigene Heilkunde, die sich inzwischen nicht nur im ostasiatischen Raum verbreitet, sondern auch in Europa mit Interesse verfolgt wird. Verschiedene therapeutische Verfahren wurden zu den fünf Säulen der chinesischen Medizin zusammengefasst.

Moxibustion

Die Moxibustion ist die Erwärmung von Akupunkturpunkten. Dabei werden die speziellen Punkte des menschlichen Körpers in verschiedenen Verfahren erwärmt. Man legt beispielsweise Ingwerscheiben auf und bestückt diese mit jeweils einem Kegel Moxa, der dann entzündet wird. Er verglimmt langsam und erwärmt so den Therapiepunkt. In einem anderen Verfahren wird eine dünne Stange aus Moxa entzündet und der Therapeut bringt sie bis auf einen halben Zentimeter an den Therapiepunkt. Der Patient verspürt ein deutliches Hitzegefühl und dann wird die entzündete Spitze entfernt um den Vorgang zu wiederholen. Weiterlesen →

Die Gesundheit mit Algenprodukten fördern

Pinsel- oder Fadenalgen im Aquarium sind unerwünscht, doch im menschlichen Körper können bestimmte Algen ihre positive Wirkung perfekt entfalten. Sie enthalten Stoffe, die der Mensch gut verwerten kann und in Asien kommen Algen daher schon seit Jahrhunderten in verschiedenen Formen auf den Teller. In Europa haben sich auch Präparate mit Algen durchgesetzt und ihr Reichtum an Proteinen und Vitaminen komplettiert eine ausgewogene Speisetafel, die natürlich nicht nur aus Algen bestehen darf.

Spirulina und Co.

Zu den bekanntesten Mikroalgen in Europa gehören sicher Chlorella und Spirulina. Sie enthalten Eiweiß, Vitamine und Beta-Carotin. Diese Stoffe braucht der menschliche Körper um gesund zu bleiben und da die moderne Ernährungsweise oft eine Mangelerscheinung nach sich zieht, übernehmen sogenannte Nahrungsergänzungsmittel den Part der Nährstofflieferung. In ihnen werden Algen in Pulverform dargereicht und zeitlich begrenzte Kuren mit diesen Präparaten können durchaus positive Wirkungen erzielen. Online an dieser Stelle gibt es mehr Informationen zu diesem interessanten Thema, das nicht nur Gesundheitsbewusste beschäftigt. Algen kommen in Europa auch in Form von Sushi auf den Tisch und bereichern so unsere Esskultur. Immer mehr Deutsche entdecken die kleinen, fettarmen Happen aus Reis und Fisch, die in Algenblätter gerollt werden. Weiterlesen →